Nachbericht Gesundheits- & Umwelttag

Der Ennser Gesundheitstag am Samstag, den 24. September 2016 war ein voller Erfolg. In der Ennser Stadthalle präsentierten 55 Aussteller Ihre aktuellen Angebote rund um die Themen Gesundheit und Umwelt. Für die Besucher gab es neben Schnupperbehandlungen und allerlei kulinarische Kostproben auch interessante Informationen über die neuesten Entwicklungen am Energiesektor.

Die Informationsständen luden die Besucher nicht nur zur Auseinandersetzung mit einer breiten Paletten an Gesundheitsthemen, sondern auch zur Reflexion über die eigene Gesundheit und Umwelt, wobei man die Schlagworte dieses informativen Tages mit Ernährung, Bewegung, Entspannung und Klimaschutz zusammenfassen kann.

Klimaschutz ist Gesundheitsschutz, da waren sich Organisatoren und das Publikum einig. Radfahren schont die Umwelt, das wissen wir alle. Aber dass man mit dem Fahrrad auch Strom erzeugen kann, das war neu. Bei der Carrera-Bahn mit Powerradantrieb wurde durch kräftiges Treten in die Pedale ein Motor in Betrieb gesetzt, der die kleinen, berühmten Autos über die Bahn flitzen ließ. Auch die Skateboards mit Elektromotor erfreuten sich großer Beliebtheit.

Beim città slow Schnecken-Radbewerb maßen sich die TeilnehmerInnen im Langsamfahren und legten beachtliche Zeiten vor.

Für ein tolles Rahmenprogramm sorgten die Kinder der schulischen Tagesbetreuung durch einen zauberhaften Tanz mit selbstgebastelten Teufelsgeigen aus Recyclingmaterial sowie Joy Mader, Jonas Denk und Arianne Androsch mit dem Ennser Fahrradrap.