Redaktion Ennser Wirtschaftsportal

powered by mangoART
Tel: +43(0) 72 23/ 912 78 - 0
redaktion(at)ennser-wirtschaft.at

Haben Sie Neuigkeiten oder Tipps aus Ihrem eigenen Unternehmensbereich oder Betrieb? Wir greifen Ihre Themen gerne für einen redaktionellen Artikel auf.

Zeitmangel – Krankheit der Unternehmer?

Die Herausforderungen sind vielfältig, die Diagnose ist scheinbar einfach, 24h pro Tag sind zu wenig. Auch nach dem dritten Führungsseminar und dem zehnten Mitarbeitertraining, hilft alles nichts, der am meist Beschäftigte bleibt der Chef.

Wozu haben Sie Mitarbeiter?

So schön waren die Träume zu Beginn der Selbstständigkeit: "Wenn ich erst einige Mitarbeiter habe, kann ich mich den schönen Seiten des Lebens widmen." Dieses Ziel wurde zur Fata Morgana und so sehr man sich auch im Chefsessel abstrampelt, die Arbeit wird mehr. Viel mehr! Bis einen das Alter einholt und Pausen vom gestressten Körper erzwungen werden. Kurzatmigkeit und körperliche Beschwerden sind meist nur die Vorboten zum Infarkt. Der Weg zurück ist dann lange und der hart erarbeitet Erfolg dahin. Wenn der Chef krank ist, fehlt in vielen Unternehmen die Schaltzentrale, der Motor, der alles am Laufen hält.

Die Frage, die sich hier unweigerlich aufdrängt ist: "Wozu haben Sie Mitarbeiter?" Viele Unternehmer antworten darauf, wie aus der Pistole geschossen: „Ja, Mitarbeiter haben wir, sogar viele, aber die meisten können zu wenig oder wollen einfach nicht. Zu wenig Engagement, Leute die das Nine to Five Prinzip leben und viele Kankenstandstage aufweisen.

Auch auf die Gefahr hin, dass Sie jetzt diesen Artikel zerreißen und mich beschimpfen werden, ich muss es Ihnen sagen: "Sie sind selber schuld!" Nein, die Gewerkschaft ist nicht verantwortlich, auch nicht der Markt und eben so wenig unser Schulsystem.

Mitarbeiter brauchen Motivation! Aber wie?


Warum sich Mitarbeiter zu wenig ins Unternehmen einbringen kann viele Gründe haben, einer der häufigsten ist, dass viele Unternehmer auf sich selbst konzentriert sind. Oft wird nur der Gewinn oder Erfolg gesehen, was auch völlig in Ordnung ist, aber auch die Menschen in einer Organisation benötigen ein Motiv zur Arbeit. Fette Gewinne und Wachstum eines Unternehmens sind zu wenig.

Menschen benötigen eine Vision, ein Zielbild, auf das sie zugehen können und eine Aufgabe, die es zu erfüllen gilt. Die Frage ist also: „Was kann ich für meine Mitarbeiter tun? Was benötigen und brauchen sie?“ Hier geht es um einen Grund für das Engagement im Unternehmen und dieser muss authentisch sein.

Das gelingt, wenn Vorgesetzte die ehrliche Absicht haben anderen zu helfen. Sobald Mitarbeiter den Eindruck bekommen, dass es nur um Geld geht, verlieren Sie das Interesse. Innere Kündigung ist die Folge und sie werden in Zukunft durch das wenig reizvolle Thema Geldverdienen angetrieben. Die erfolgreichsten Unternehmen sind jene, die es geschafft haben, dass sich ihre Mitarbeiter engagieren.

Überlassen Sie dem Kunden die Führung


Wie kann jetzt eine solche „Aktivierung“ der Mitarbeiter aussehen? Der erste Schritt besteht darin, dafür zu sorgen, dass nicht mehr der Chef führt, sondern der Kunde. Schließlich konzentrieren sich alle Bemühungen im Unternehmen auf ihn. Warum also nicht auch die Bewertung und Lenkung der Mitarbeiter? Dadurch entfällt das ewige Delegieren und Kontrollieren durch den Vorgesetzten. In einem zweiten Schritt geht es dann darum, den Mitarbeitern die nötige Unterstützung zu geben. Dazu gehören neben der beruflichen Qualifikation auch der Umgang mit der Zeit, die Gefühle im Arbeitsalltag, die Souveränität in Beziehungen, der Umgang mit Finanzen und die seelisch physische Gesundheit.

Damit bekommen Sie ein Team, das sich an den Kunden orientiert und den Chef aus der Verantwortung entlässt, der beste Facharbeiter oder Manager zu sein. Sie können dann endlich Ihren Traumberuf nachgehen und am Unternehmen arbeiten, anstatt im Unternehmen.

Unternehmertipp von:

DI(FH) Thomas Hahn
Der Autor Thomas Hahn ist selbstständiger Innovationsmanager und hilft Unternehmen die Mitarbeiter-Fluktuation zu stoppen. Interessierte können sich zum kostenlosen EISbrecher Event anmelden, das GRATIS-Hörbuch "So gestalten Sie Ihr Siegerteam" oder das kostenlose E-Book "5 Fragen, die Sie als Personalleiter Ihren Bewerbern stellen sollten" downloaden.

Infocorner

Themen von A - Z

Wichtige Gemeindeinfos von Abfallwirtschaft bis zu Winterdienst

Rechtsform-Ratgeber

Der neue Online-Ratgeber unterstützt bei der Wahl der optimalen Rechtsform

Umwelt in Enns

Hier finden Sie eine Menge Umwelt Know-How mit Bezug Enns.

Galerie